Chance für unsere Mülltonne. Rohstoffknappheit und stark steigender Energiepreis unter dem Aspekt der derzeitigen Diskussion zum Klimawandel. Gastredner ist Dieter Trümper, Geschäftsleiter des AZV a.D.

Chance für unsere Mülltonne?

Information am 24.01.2022 mit anschließenden Diskurs.

Wie läuft das so mit dem Abfall bei uns in Deutschland. Die Kommune erfüllt den Beseitigungsauftrag des Bürger?

Ein Deutsches Thema, weil wir so ordentlich sind? Und uns selbst als Weltmeister im Recycling sehen.

Oder haben wir die Gemeinschaftsaufgabe vom Abfall zum Rohstoff im Blick?

Der langjährige Fachmann Dieter Trümper, ehemaliger Leiter des Abfallzweckverbandes im Wartburgkreis berichtete über vermeintlich bekanntes Alltagswissen. Mit kurzen Videos schwenkte er den Blick auf die globalen Themen.

So gab es interessante Rückblicke auf die Historie vom Müll, der noch auf dem Leiterwagen passte, sowie Ausblicke auf den Wandel der Sicht um Rohstoffe.

Gleich am Anfang brachte er das Problem mit der Mülltonne mit einer provokanten Frage auf den Punkt. Wer hat an einem Montagabend um 18 Uhr nichts Besseres zu tun, als über Müll zu sprechen?

Die wirtschaftlichen und mobilen Errungenschaften der letzten 100 Jahre stehen im engen Verhältnis mit den kaum übersehbaren Bergen an Müll zu Lande und zu Wasser. Bilder der Meeresverseuchung durch Plastikmüll im Pazifik bekommen eine eigene Dimension, wenn ich mir eine Fläche 10-mal so groß wie Deutschland vorstellen muss!  Das kann doch nicht unser täglich voller Mülleimer produzieren?

Nein, das ist zu kurz gedacht, auch die Folien für Gewächshäuser für dauerhaftes Gemüse und Obst. Einschließlich fehlendes Recycling in den südlichen Ländern…..! Zwei kg Plastikmüll je Kopf der wachsenden Weltbevölkerung, dies als Zahl vor Corona.

Da musste Dieter Trümper erst einmal das System erklären. Die Kommunen folgen Ihrem Auftrag der Beseitigung durch Entsorgung vor Ort, also vor unserer Haustür. Die Verwertung übernehmen private Unternehmen. Für die Abgabe der Zuständigkeit gibt es einen Preis. Dieser reicht für die Verbrennung oder bekommt zur Gewinnoptimierung das Etikett Rohstoff zum Weiterverkauf.

Mit der politischen Wende 1990 war das Sekundärrohstoffsystem-SERO wirtschaftlich nicht mehr darstellbar.

Neue Systeme der Erfassung von sortenreinen Wertstoffen wie Glas, Papier, Pappe oder Textilien mussten etabliert werden. Mit dieser Praxis hatten die „gebrauchten“ Länder eindeutig einen Erfahrungsvorsprung.

In der Marktwirtschaft ist auch der Handel mit Abfällen und Wertstoffen oftmals dem

Prinzip der Gewinnmaximierung unterworfen.

Aus ansteigender Konsum, angetrieben von nicht reparaturfähigen Produkten wurden gigantischen Abfallbergen und gigantische Geschäftsmodelle.

Mit der Deklaration wiederverwertbarer Rohstoff nimmt der Müll seinen Weg um den Globus. Die Trennung mittels teurer Technik ist kostenintensiv.

Die Containerverschiffung, erst nach China und dann in andere Länder Südostasiens und Afrika, ist im internationalem Handel ein lohnendes Geschäftsmodell für alle Erzeugerländer des Mülls.  Die Trennung für einen kleiner Teil zurückkommenden sauberen Rohstoffs ist nur ein scheinbares Recycling.

Was erst einmal verschwindet unter den Böden der dritten Welt und den Schwellenländer, oder in den Weltmeeren landet, ist weg aus unseren Augen.

Das kann doch unserem kommunalen Umweltservice nicht passieren! Oder doch?

Gehört die Abfallentsorgung als ein Baustein kommunaler Daseinsvorsorge in die Verantwortung der öffentlichen Hand?

Als gängige Modelle werden kommunale bzw. gemischtwirtschaftliche Gesellschaften

gesehen und deren Vor.- uns Nachteile dargestellt.

Ansprechpartner In der Wartburgregion ist der Abfallwirtschaftszweckverband welcher mit umfangreichen Informationen auf seiner Webseite zu erreichen ist.

www.azv-wak-ea.de

Die gute Nachricht, die Welt hat ein gigantisches Rohstofflager, dass auf seine Wiederverwendung durch Sortierung wartet.

Der auf der Welt verteilte Schrott, Buntmetall und Stahl ist inzwischen größer als die noch verbleibenden Naturvorkommen.

Für das was auf den Müllhalden der Welt passiert gibt es technische Lösungen.

Die schlechte Nachricht die Sortierung der Wertstoffe kostet Geld.

Die zu erwartenden Berge von Sondermüll der Solaranlagen, Windräder und Elektrobatterien, wird das nicht einfacher oder billiger machen.

Die Industrieländer müssen aufhören die Entwicklungsländer als kostengünstige Entsorgungsplätze oder gar ihre Mülldeponien zu betrachten.

Die Industrieländer sind die Erzeugerländer!

Sie müssen endlich ihrer Verantwortung zur umweltgerechten und nachhaltigen

Entsorgung ihrer Produkte stellen.

Es muss eine Anwendungspflicht der bereits bekannten teuren technischen Lösungen geben, und genau in den Ländern, wo die Rohstoffe konsumiert werden. Verantwortung heißt

Entsorgung als wirklicher Kreislauf in der SERO Industrie 5.0 in der Erzeugerländern.

Weiteres dem Portal

GedankenTheater - Moritat vom Geld – Sinn, und der Haifisch der hat Zähne …, was lehrt uns die Natur? Was bedeutet Kultur? Gibt es Zusammenhänge? Wohin führt die Spur des Geldes? Eine Finanzfrau und ein Techniker versuchen neue Denkansätze. Eine art Vortrag von Ilse und Volker Pforr
Moritat vom Geld – Sinn, und der Haifisch der hat Zähne …, was lehrt uns die Natur? Was bedeutet Kultur? Gibt es Zusammenhänge? Wohin führt die Spur des Geldes? Eine Finanzfrau und ein Techniker versuchen neue Denkansätze. Eine art Vortrag von Ilse und Volker Pforr

Gisela Verges Moritat für Ilse Pforr á la Brecht   In dem morschen Haifischbecken schwimmt so manches große Tier. Und […]

Weiterlesen
GedankenTheater - Was ist der Bauplan unserer Natur, woher kommt dieser und was hat das mit uns zu tun? Entdecke die Sprache des Universums und erlebe die Schönheit der Natur, Andreas Beutel
Was ist der Bauplan unserer Natur, woher kommt dieser und was hat das mit uns zu tun? Entdecke die Sprache des Universums und erlebe die Schönheit der Natur, Andreas Beutel

Die Blume des Lebens – Auf den Spuren der Geometrie des Lebens Mit dem Vortrag von Andreas Beutel zur Geometrie […]

Weiterlesen
GedankenTheater - Die Natur –> unser Lehrer  *Lehre der Schwingungen, *Der Goldenen Schnitt,  *Zusammenhänge der Geometrie im täglichen Leben.
Die Natur –> unser Lehrer *Lehre der Schwingungen, *Der Goldenen Schnitt, *Zusammenhänge der Geometrie im täglichen Leben.

Denkangebote aus der Natur von Volker Pforr Teil 1 am 24.4.2022 und Andreas Beutel Teil 2 am 30.05.2022 Entdecke die […]

Weiterlesen
GedankenTheater - Vortrag Integration und Ehrenamt: als Unternehmer des eigenen Lebens, mit Shpetim Alaj, Präsident des THSV Eisenach.
Vortrag Integration und Ehrenamt: als Unternehmer des eigenen Lebens, mit Shpetim Alaj, Präsident des THSV Eisenach.

Review Integration und Ehrenamt mit Shpetim Alaj Präsident des ThSV Eisenach „Der Kreis an Mitmachern, die freiwillig und unbezahlt, für […]

Weiterlesen
GedankenTheater - <strong>Augenblick mal!</strong><strong><br></strong><strong>Jazz und Zwei-Minuten-Texte<br></strong><strong>von und mit Alexander Blume (Piano) und Ralf-Uwe Beck (Lesung)</strong>
Augenblick mal!
Jazz und Zwei-Minuten-Texte
von und mit Alexander Blume (Piano) und Ralf-Uwe Beck (Lesung)

10.02.2022 Augenblick mal!           Zwei-Minuten-Texte, die den Alltag durchkreuzen Die zwei Eisenacher verweben Musik und Text zu …….Zeit – an – […]

Weiterlesen
GedankenTheater - Strategie Abend von Jürgen Dawo, Mit der richtigen Strategie für raue Zeiten
Strategie Abend von Jürgen Dawo, Mit der richtigen Strategie für raue Zeiten

Review zum Strategieabend mit Jürgen Dawo am 24.02.2022 Mit der richtigen Strategie für raue Zeiten am Beispiel von Town & […]

Weiterlesen
GedankenTheater - burnout – Bewusstheit ——> Selbst -Erfahrungen von und mit Jürgen Dawo, Mitbegründer von Town & Country und Strategiecoach
burnout – Bewusstheit ——> Selbst -Erfahrungen von und mit Jürgen Dawo, Mitbegründer von Town & Country und Strategiecoach

Review zum 28.02.2022 – Rosenmontag Burnout Bewusstheit Der Druck der Arbeitswelt und die Angst um Schwäche bestehen im Lebensalltag oft […]

Weiterlesen
GedankenTheater - Chance für unsere Mülltonne. Rohstoffknappheit und stark steigender Energiepreis unter dem Aspekt der derzeitigen Diskussion zum Klimawandel. Gastredner ist Dieter Trümper, Geschäftsleiter des AZV a.D.
Chance für unsere Mülltonne. Rohstoffknappheit und stark steigender Energiepreis unter dem Aspekt der derzeitigen Diskussion zum Klimawandel. Gastredner ist Dieter Trümper, Geschäftsleiter des AZV a.D.

Chance für unsere Mülltonne? Information am 24.01.2022 mit anschließenden Diskurs. Wie läuft das so mit dem Abfall bei uns in […]

Weiterlesen
GedankenTheater - Integration: als Unternehmer des eigenen Lebens, mit Shpetim Alaj, Präsident des ThSV Eisenach, als Gastredner.
Integration: als Unternehmer des eigenen Lebens, mit Shpetim Alaj, Präsident des ThSV Eisenach, als Gastredner.

Integration und Ehrenamt: als Unternehmer des eigenen Lebens, mit Shpetim Alaj, Präsident des ThSV Eisenach, als Gastredner. Den Willen zum […]

Weiterlesen
GedankenTheater - Informationen und Gespräche zur Geldgeschichte, eine Utopie der Menschwerdung.
Informationen und Gespräche zur Geldgeschichte, eine Utopie der Menschwerdung.

Schon früh hatte ich eine Leidenschaft für Zahlen, wenn ich sie mit Werten und Beziehungen verknüpfen konnte. Seit mehr als […]

Weiterlesen
GedankenTheater - Die Digitale Welt gestalten – Einfach Machen!
Die Digitale Welt gestalten – Einfach Machen!

„Digitalisierung beginnt mit digitaler Kultur und neuem Denken 4.0.“ Diesen Standpunkt vertritt der Koblenzer Digitalexperte Christoph Krause. Spannende Fragen ergeben sich aus seiner These: Wie lassen sich Werkzeuge wie das Internet der Dinge, die künstliche Intelligenz (KI) oder Robotik nachhaltig einsetzen?

Weiterlesen
GedankenTheater - Masken – Gegenstand oder Rollen?
Masken – Gegenstand oder Rollen?

Die Maske – ein Gegenstand hat gegenwärtig eine große Bedeutung in unserem Leben. Doch abseits von Corona
besitzen Masken eine uralte Tradition. Viele interessante Geschichten sind mit dem Namen verbunden. Es gibt
nicht nur die eine „Sorte“ Masken, sondern das Wort steht ebenso für Rollen, die Menschen spielen, für Rituale
oder Spiele. Masken dienen als Schutz bei einem Feuerwehrmann oder sorgen für Anonymität. Der Begriff Maske
ist nicht nur ein wunderbares Symbol, sondern er bietet viel Spielraum für Interpretationen.

Weiterlesen
GedankenTheater - Gemeinschaft mit Herz und Seele
Gemeinschaft mit Herz und Seele

„KulturSalon“ Eisenach – das sind zwei Namen, die wunderbar zusammen passen. Die Stadt Eisenach kann nicht nur auf eine lange und interessante Geschichte der Industrie zurück blicken, sondern auf eine viel ältere kulturelle Entwicklung.

Weiterlesen
>